Top Social

.

Image Slider

Survival Kit for Winter

18. Januar 2017
survival kit for winter



Hallo ihr Lieben!
Wenn ich aus dem Fenster schaue, sehe ich nur weiß. Überall liegt Schnee. Purer weißer Schnell und brauner Schnee. Brauner Schnee bestehend aus Schlamm. Die Grade sinken und sinken. Die Heizungen laufen auf Hochtouren. Seit Jahren hat es nicht mehr so heftig geschneit. Es war ziemlich überraschend, als auf einmal draußen 20cm hoher Schnee lag. Mittlerweile geht es wieder. Trotzdem schneit es wie wild. Einerseits macht mich es mich unglaublich happy, dass es schneit. Denn ich liebe Schnee und habe schon seit Jahren gehofft, dass es endlich richtig schneit. Aber jetzt wo es soo richtig kalt ist, freue ich mich schon sehr auf den Frühling. Auf die warme Brise auf der Haut. Darauf, dass ich noch einige Stunden länger vom Tag habe. Darauf, dass ich meine Wintersachen in den Kleiderschrank verstauen kann. Ach ich freue mich noch auf so vieles. Langsam kann sich der Winter von uns verabschieden. Ich glaube, nicht nur ich werde den Frühling willkommen heißen und mit den Armen fangen. Nein, ihr bestimmt auch. Da bin ich mir ziemlich sicher. Heute habe ich für eine einige Sachen, die ich unbedingt braue, um den diesjährigen Winter durchzustehen. Diese Sachen möchte ich auf keinen Fall mehr missen. Schneit es bei euch auch?

Übrigens habe ich seit neuestem eine Facebook Seite. Ich freue mich auf jede einzelnen Besucher von euch. >>Facebook Page<<

Handcreme // Wenn die Haut trocken ist, dann ist sie nicht nur trocken. Nein, sie ist auch so trocken, dass es schon schmerzt, wenn ich mein Hand zu einer Faust balle. Unangenehm und schmerzlich. Zurzeit benutze ich eine Handcreme von Essence. Sie spendet zwar nicht so viel Feuchtigkeit, zieht dafür schnell ein. Was ich bei Cremes nicht abkann, ist, wenn sie nicht schnell einziehen. Das geht gar nicht. 

Lippenbalsam // Auch meine Lippen werden schnell prüde und trocken. Das eigentlich 365 Tage lang, aber vor allem im Winter. Daher trage ich auch selten Lippenstifte, weil sie bei mir einfachen die Fältchen kriechen. Die Lippenpflege von Carmex, kann ich euch sehr ans Herz legen. Sie hat auch eine schöne kühlende Wirkung.

Westen // Letzte Jahr habe ich im Winter eine weiße Wollweste von H&M für um 5 Euro ergattern können. Dieses habe ich wieder eine Weste, diesmal außen Fake Leder und innen mit Teddyfutter für nur 15 Euro, ebenfalls im Sale ergattert. Und diese Westen habe ich soo oft getragen. Vor allem die vom letzten Jahr trage ich zu Hause beim Chillen. Aber vor allem geben sie ein Outfit das gewisse Pfiff.

Schals // Ein weiterer Surviver, den ich im Winter nicht mehr missen möchte. Schal ist so ein schönes Kleinstück. Hält einem warm und peppt ein langweiliges Outfit sehr schön auf. Allerdings kann ich in der Klasse mit einem Schal nicht sitzen. Dafür stört mich der Schal zu sehr und ist viel zu groß, dass ich noch in meinem Buch mitschauen kann. That struggle is real - haha. 

Kuschelsocken // Mit diesen Socken renne ich zu Hause nur mehr noch herum - natürlich zusätzlich noch in Pantoffeln. Lauft ihr zu Hause eigentlich barfuß rum oder in Pantoffeln? Wie auch immer. Meine Füße werden sehr schnell kalt, was mich unfassbar nervt. Ich möchte demnächst eine dieser Fußmasken ausprobieren, die die Füße wärmen sollte.

Warme Getränke // Sei es Kaffee, Tee oder Kakao. Alles ist mir recht, wenn sie mich wärmen. Ich tendiere doch eher zum Tee. Jedoch habe ich in letzter Zeit so viel zum lernen, da trinke ich auch mal die eine und die andere Tasse Kaffee. Was trinkt ihr?



Scotland Street // Rezension

14. Januar 2017
Hallo ihr Lieben!
Lange habe ich einen großen Bogen um diese Buch-Reihe gemacht, weil sie mich von Cover nicht wirklich angesprochen haben. Ehrlich gesagt, finde ich das Cover auch nicht wirklich schön. In der Reihe geht es immer um verschiedene Pärchen in verschiedene Städtchen in Edinburgh - daher auch der Name der Reihe 'Edinburgh Love Stories'. Und meiner Meinung nach, kann man die Covers viel kreativer gestalten. Aber wie heißt es so schön "Der Inhalt soll gut sein.". Ein muss ich noch anmerken: ich habe die Reihe mit der dem 5. Band angefangen, weil ich das Buch aufgrund eines Mangels beim Sale gekauft habe. Für mich war das kein Problem, weil es sowieso in jedem Band um ein anderes Pärchen ging.

Inhalt:

"Nicht schon wieder ein Bad Boy!" Als Shannon MacLeod zum ersten Mal Cole Walker sieht, weiß sie, dass Ärger in der Luft liegt. Cole ist an beiden Armen tätowiert, extrem selbstbewusst und heiß wie die Hölle. Und was noch schlimmer ist: Er ist ihr neuer Boss. Dabei sollte der Job als Assistentin der Anfang eines neuen Lebens werden. Ein Leben ohne Bad Boys, ohne Schmerz, ohne bittere Enttäuschungen. Shannon zeigt ihm die kalte Schulter. Womit sie nicht gerechnet hat, ist ein Mann, der es ernst mir ihr meint. Und der es hasst, wenn man ihm mit falschen Vorurteilen begegnet. Wird Cole ihr trotzdem eine Chance geben? 

Meine Meinung:

Ein Buch von Samantha Young. Von ihr habe ich schon so viel Gutes gehört und ich habe auch schon bereits ein Buch von ihr gelesen und war sehr überzeugt von dem Buch. Daher habe ich beim Lesen eine hohe Erwartung gehabt. Am Anfang war ich von dem Buch gefesselt. Die Handlung war super und ich fand die Charaktere auch eigentlich ganz sympathisch. Man hört schon einen 'Aber' heraus: nach und nach hat sich die Geschichte irgendwie hingezogen. Mir hat zwei Dinge an dem Buch sehr gestört. Zum einem, fand ich die Beschreibung der weibliche Protagonistin ein wenig komisch. Ich weiß auch nicht. {SPOILER} Es gab eine Stelle, da sagte Cole zur Shannon: "Du bist so schlank. Meine Daumen berühren sich fast." Der Satz ist nicht wortwörtlich zitiert. Als er sie an der Taille mit beiden Händen anfasst, meint er zu ihr, dass er sein Daumen beinahe berühren kann. Und sie wird im Buch auch immer sehr klein, zierlich und schlank beschrieben und er immer sehr riesig. Das hat irgendwie meine Vorstellungskraft ein bisschen verstört. Hoffentlich versteht ihr, was ich meine. Die zweite Sache, die mich auch gestört haben, dass im Buch so viele Charaktere erwähnt wurde, dass ich beim Lesen gar nicht mehr mitgekommen bin. Jedes mal habe ich mich gefragt "Wer zum Teufel er/sie nochmal ist?" Oft konnte ich auch nicht auseinanderhalten, wer mit wem verheiratet ist und die Kinder von wem sind. Daher habe ich das Buch nach ca. 2/3 mal zur Seite gelegt und ein anderes Buch gelesen, weil ich einfach eine Pause vom Buch brauchte. Aber nun habe ich es zu Ende gelesen. Auch, wenn ich am Anfang vom Buch überzeugt war, wurde ich doch am Ende regelrecht enttäuscht. Daher gibt es für es 'Scottland Street' nur 3,5 Sterne.

Fazit:

Wer ein Fan von Samantha Young ist, der sollte das Buch eine Chance geben. Und ich würde euch auch raten, nicht wir ich mit dem fünften Buch anzufangen. Denn ich glaube, dass die anderen Bände wahrscheinlich besser wären. Auch, wenn ich es mit dem Buch nicht so zufrieden bin, werde ich die Klappentexte der anderen Bände lesen und wenn vielleicht noch das eine und das anderen Band lesen. Aber zuerst einmal muss ich all die noch nicht gelesene Bücher auf meinem Regal lesen, bevor ich mir neue Bücher hole.


Book Tag

10. Januar 2017

Hallo ihr Lieben!
2016 war ein sehr gelungenes Jahr, was das Lesen betrifft. Ich habe mehr gelesen, denn je. Ich lese einem Buch nach dem anderen. Sehr oft bin ich selber sehr geschockt, wie schnell ich lese. Aber ich muss auch sagen, dass ich wirklich Glück habe, denn bis jetzt habe ich noch kein Buch gehabt, was mir nicht gefallen hat oder wo ich einfach enttäuscht war. Es war ein sehr gelungenes Jahr. Als ich den 'Tag' von der 'TheJ0llyMimix3' und 'Whenlovespeak' gesehen habe, habe ich mir eines gedacht, und zwar, dass ich ihn auch machen muss. Der Tag haben die zwei selbst erfunden und es sind ein paar spannende Fragen mit reingepackt. Ihr könnt die Fragen gerne in den Kommentaren beantworten oder dieses Tag machen! Würde mich auf eure Antworten freuen! 

1. Wie lief dein Lesejahr 2016?
Wie schon in der Einleitung habe ich schon erwähnt: Es ist bombastisch gelaufen. Noch besser als im letzten Jahr. Zwar habe ich einige Monate gehabt, wo ich nicht viel gelesen habe, aber wenn, dann richtig viel. Im Jahr 2016 habe ich so viele tolle Bücher entdeckt.

2. Hast du deine reading challenge bestanden?
Ich habe mir für das Jahr 2016 gar keine Challenge gesetzt. Nichtsdestotrotz war es ein erfolgreiches Jahr geworden. Und ich denke auch, dass weitaus mehr geschafft habe, als ich jemals für möglich gehalten habe.

3. Deine Top 3?
Ich hasse diese "Top dies und das"-Fragen, weil ich mich einfach nie entscheiden kann. Auf gut Deutsch gesagt: Ich habe mich meine Hand aufs Herz gelegen und mich entschieden.
Driven von K. Bromberg // Die Bücher aus dieser Reihe sind der Wahnsinn. Ich habe die ersten drei Bücher in nur - wenn ich mich nicht täusche - weniger als zwei Wochen gelesen. Drama und Romantik - diese Worte beschreiben die Bücher sehr gut. Ich habe auch einige Rezensionen gelesen, dass sie die Bücher nicht so toll finden, weil es zu viel Drama enthält und diese auch realistisch sind. Manche Dramen im Buch sind ein bisschen 'over-the-top', aber die passen zur Geschichte und machen vieles sehr spannend. Was für die Bücher sprechen, sind, dass der Schreibstil toll ist. Und so konnte man die Kapiteln für Kapiteln sehr flüssig lesen. Auch die Charakter sind TOP. Das Beste ist, dass die Reihe noch nicht zu Ende ist. Es werden in Zukunft noch einige kommen - aber da wird es mit anderen Charakter weitergehen. Zwei die schon bereits erschienen sind, muss ich dringend nachlesen.
Wait for you von J.Lynn // Auch eine Reihe mit Höhen und Tiefen. Die Charaktere sind grandios, vor allem Cameron von Band 1. Das Buch habe ich meiner besten Freundin empfohlen und auch sie hat das Buch verschlungen. Ich glaube, diese Buchreihe kennt bestimmt schon jeder, aber dennoch - einfach traumhaft. Es gibt noch drei Bände aus dieser, die ich noch lesen muss. Eins davon erscheint erst im Mai 2017.
Obsidian von Jennifer L. Armentrout // Ich vergöttere diese Reihe. Diesmal geht es um die Fantasy Genre, eine gar nicht mal so typische Genre für mich. Auch in diesen Büchern sind die Charaktere wunderbar und grandios. Wirklich - sowohl weibliche und männliche Charaktere. Bei dieser Reihe, musste ich schon mal die eine und die andere Träne unterdrücke müssen. Es passieren immer wieder was Neues und viele Wendungen, wo ich mir gedacht habe. Auch diese Bücher habe ich im nu verschlungen. Ein Buch fehlt mir aus dieser Reihe noch. Aber da warte ich, bis alle Bände aus dieser Reihe als Taschenbuch-Format erschienen sind, damit ich alle schön im Regal stehen habe. Übrigens die Autorin dieser Reihe, ist die gleiche wie der von "Wait for you"-Reihe.
Noch mehr Bücherfavoriten seht ihr in meinem Favoritenpost >>hier<<.

4. Was nimmst du dir für 2017 vor?
Ich will mich mehr mit der Genre Fantasy beschäftigen. Es gibt so viele Fantasy Bücher, deren Klappentexte sich so toll anhören, aber dennoch greife ich immer auf die New Adult Romane zurück. Aber bei diesen Büchern ist es auch meistens so, dass aus der Vogelperspektive geschrieben wird und ich kann nur aus der "Ich-Form" lesen. Bücher aus der Vogelperspektive turnen mich einfach ab und ich kann mich beim Lesen überhaupt nicht konzentrieren. Was ich mir auch vorgenommen habe, ist, die Bücher zu lesen, die auf meinem Regal liegen und auf mich warten.

5. Auf welche Neuerscheinungen in 2017 freust du?
Auf Neuerscheinungen kann ich mich gar nicht konzentrieren, denn es gibt soo viele tolle Bücher, die ich in der Vergangenheit noch nicht gelesen habe und die ich grindgends nachlesen muss. Trotzdem gibt es das ein Buch, auf das ich mich richtig freue. Und zwar: "Trust Again" von Mona Kasten.

6. Was möchtest du an deinem Leseverhalten ändern?
Für 2017 nehme ich vor, die Bücher langsamer zu lesen. Ich gehöre zu der Sorte Menschen gehört, der sehr trauert, wenn er eine Serie fertig angeschaut bzw. ein Buch fertiggelesen habe. Da fühle ich mich richtig leer. Daher will ich die zukünftigen Bücher langsamer und bewusster lesen. Das gilt übrigens auch für Serien.

7. Wie viele Bücher nimmst du dir für 2017 vor?
Ich würde mal sagen 40 Bücher. Generell würde ich die Grenze höher stellen, aber aufgrund der Matura-Phase, werde ich im ersten Halbjahr nicht so viel Zeit haben.

8. Wen taggst du?
Ich tagge die liebe May von Mayanamo und jeden Bücherwurm. Also, alle Bücherwürmer: Fühlt euch angesprochen! - haha.

DM und Rossmann Haul // Freilassing

7. Januar 2017
Hallo ihr Lieben!
Gestern bin ich mit einer guten Freundin nach Freilassing gefahren. Diesen Aufwand haben wir natürlich nur gemacht, um im DM und im Rossmann shoppen zu können. Ich weiß wir in Österreich haben auch DM, aber das Sortiment in Deutschland ist nun mal größer und der zweite Grund ist, wir haben kein Rossman in Österreich.


NYX Highlight& Contour Pro Palette // 19,85 Euro
Seitdem diese Palette so auf Youtube so oft vor die Kamera gehalten wurde, wollte ich die Palette haben. Auch einige aus meiner Freundeskreis schwärmen von ihr. Aber ich war immer zu geizig 20 Euro für eine Palette ausgeben, weil ich unter anderem auch nicht so oft schminke. Aber gestern wo ich sie in der Hand habe, dachte ich nur "Ach was solls." und schwups ist sie auch schon im Einkaufswagen gelandet. Mein Herz trauert um die 20 Euro immer noch, aber jetzt habe ich sie endlich. So richtig getestet habe ich sie noch nicht, nur mal konturiert und die ist wirklich stark pigmentiert. Ich bin Panik geraten, als ich den dunklen Fleck auf meiner Wange gesehen habe, aber das Puder ließ sich leicht und problemlos verblenden.


NYX Slim Lipliner SPL854 Pale Pink // 2,85 Euro und Essence Eyebrow Gel Mascara 02 // 2,45 Euro
Als ich vor dem NYX Stand stand, da konnte ich jede Lipsticks mitnehmen, aber ich musste mich echt zusammenreißen, weil ich schon 20 Euro für die Palette ausgegeben habe. Im Gegensatz zu meiner Freundin, konnte ich mich richtig gut beherrschen. Mitkommen, durfte nur der Lipliner in hellrosa. Ich fand den Rosaton sehr interessant, es ist kein Babyrosa aber auch keine peachige Rosa, sondern es liegt irgendwie dazwischen. 
Von dem Essence Eyebrow Gel muss ich euch nichts mehr vorgaukeln. Da meiner daheim langsam dem Ende zuging, musste ich mir einen neuen als Vorrat kaufen.


AOK Mattierende Tagespflege mit Weißem Tee // 2,45 Euro und Balea Reinigungsmilch //0,75 Euro
Ich brauchte dringends eine neue Hautcreme für mir zurzeit schlimme Haut. Diese Creme hat mir meine Freundin befohlen. Sie soll anscheinend wirklich mattieren. Bei einigen Cremen, die ich ausprobiert habe, haben nicht wirklich mattiert, obwohl 'mattierend' auf der Verpackung steht.
Auch die Reinigungsmilch wurde mir empfohlen. Und für so wenig Geld, habe ich mir nichts dabei gedacht und sie einfach mitgenommen. Und die habe ich auch schon verwendet. Sie ist wirklich toll. Klar, weiß ich noch nicht, wie sie sich im Laufe der Wochen noch entwickeln wird, ob meine Haut dadurch besser oder schlechter werden wird. Aber sie macht meine Haut so weich und geschmeidig. Die Haut fühlt sich nach dem Reinigen wie Babypopo - hmmm, herrlich.


Gilette Venus Einwegrasierer // 1,95 Euro
Mit Einwegrasierern habe ich bis jetzt noch nicht so viele Erfahrungen gemacht. Da diese bei uns um einiges teurer waren, habe ich sie einfach mal mitgenommen. Hoffentlich schneiden sie nicht. 


Schwarzkopf Brilliance // 3,45 und Syoss Professional Performance // 2,95
Ja, ich weiß - shame on me. Bei den Haarfarben konnte ich mich einfach nicht zurückhalten. Aber keine Angst, die drei Haarfarben von Syoss sind für meine Mom und die anderen für mich. Die Haarfarben sind in Deutschland um so viel günstiger und da musste ich einfach zuschlagen. Jetzt bin für die nächsten 6 Monat auf jeden Fall mal gesorgt. 


Teekanne New York Chai // 1,95
Zu guter Letzt, habe ich mir auch noch eine Packung Tee mitgenommen - es ist ja nicht so, dass ich nicht schon genug Tee zu Hause habe. Auch in Deutschland ist das Sortiment, was Tee angeht, viel größer. Ich habe den Tee auch schon ausprobiert. Lecker tut er schmecken, aber da bevorzuge ich doch eher der Chai Latte, ebenfalls von Teekanne.

So Leute, wir sind am Ende der Haul. Ich habe auf jeden Fall für die nächsten 2 Monaten Kaufverbot.  Und die werde ich auch einhalten. Ich habe gar keine andere Wahl. Ich muss diesen Kaufverbot einfach durchziehen. Drück mir die Daumen! - haha. Kennt ihr einer der Produkte aus dem Haul schon? Wenn ja, dann lass es mir in den Kommentaren wissen. 

new year. new goals + 2016's goals update

4. Januar 2017

Hallo ihr Lieben!
Frohes neues Jahr! Ich hoffe, ihr seid schön ins neue Jahr gerutscht. Genau vor einem Jahr habe ich einen Post veröffentlicht, das 'Goals for 2016' hieß und diesen möchte ich heute updaten. Mal schauen, wie viele Ziele ich davon erreicht habe. Man merkt immer wieder, wie man meckert, dass die Zeit viel zu schnell verfliegt. Dadurch, dass wir so denken, wird man eher unmotivierter, die Ziele zu erreichen, weil man eben immer vor die Augen hat, man hätte andere wichtigere Sachen zu tun. Meistens werden die Ziele und Wünsche ganz hinten Gehirneck gesteckt und man denkt gar nicht mal dran. Doch ich finde, dass Ziele sehr wichtig sind. Ich fühle mich immer gleich wohler und zufriedener, wenn ich mir paar Ziele gesetzt habe. Auch, wenn manche dieser Ziele schwer zu erreichen sind. Ich meine immerhin habe ich sie mir vorgenommen - wenigstens habe ich Schritt 1 abgehackt. Jetzt bin ich doch mal gespannt, wie viele Ziele ich 2016 wirklich erreicht habe - hoffentlich nicht so wenige. 


Ziele von 2016 - erreicht?


1. gesünder ernähren und mehr Wasser trinken // Ziel 1 habe ich nur zur Hälfte erreicht. Ich würde jetzt nicht sagen, dass ich mich wirklich täglich gesund ernähre, aber doch gesünder als wie früher. Was das Wasser trinken angeht, habe ich es wieder einmal nicht geschafft. Das ärgert mich selbst auch sehr - mir schmeckt das Wasser einfach nicht.

2. weniger Cola trinken // Habe ich auf jeden erfolgreich geschafft. Zwar trinke ich auch andere süße Getränke, aber nicht mehr so viel wie früher.

3. organisierter zu sein, um Stress zu vermeiden // Auch diesen Zeil habe ich einigermaßen geschafft. Ich plane wirklich alles durch und setze mir Wochen für Wochen neue To-Do'. Diese Methode klappt für mich wunderbar. Dazu habe ich bereit einen Beitrag geschrieben.

4. mein Bücherregal fülliger machen // Dass ich diesen Ziel geschafft habe, bin ich, die Bücherwurm, total stolz. Mein Regal ist tatsächlich soo voll, dass ich die Bücher nicht mehr nebeneinander so übereinander stappeln muss. Ahh ich bin einfach überglücklich, was diesen Ziel angeht.

5. elektronische Geräte öfter beiseite legen // Leider, leider, leider habe ich diesen Ziel nicht erreicht. Es fällt mir einfach so schwer, mein Handy oder mein Laptop wegzulegen. Das geht einfach nicht. Auch wenn ich ein Buch lese, jedes mal, wenn ich ein Kapitel beendet habe, greife ich automatisch nach meinem Handy. Das geht mir auch beim Lernen so. Nach jedem Absatz, greift meine Hand automatisch nach meinem Handy. Ich glaube das Ding ist verflucht.

6. mehr Zeit in 'Passion in Everything' investieren // Ja, ich weiß in letzter Zeit hat es sich auf meinem Blog aufgrund der Schule nicht viel getan. Aber nichtsdestotrotz finde ich, dass ich doch viel Zeit in meinem Blog investiert habe. Ich habe endlich einen Design gefunden, der mir gut gefällt und auch zu meinem Blog passt.

7. erfolgreicher Geld sparen // Das habe ich überhaupt nicht geschafft. Ich glaube ins Detail muss ich da nicht mehr gehen - haha. Ich soll einfach mal lernen Geld zu sparen, der Zukunft zuliebe. Ich glaube vor allem für die Zukunft ist es sehr wichtig, Geld zu sparen, für Notfälle etc.

8. weniger meckern // Ich weiß nicht wirklich, ob ich diesen Ziel geschafft habe ...

9. den inneren Schweinehund überwinden // Ne, der Schweinehund ist immer noch in mir drin. Zwar kann ich noch an einigen Momenten erinnern, wo ich den Schweinehund überwunden habe. Aber so ganz weg ist er jedoch nicht.

10. mehr Zeitungen lesen und Nachrichten schauen // Über diesen Punkt ärgere ich mich am meisten, denn für die kommende Matura (Abitur) ist für mich total wichtig, dass ich über das Tagesgeschehen in der Welt bescheid weiß. Ich nehme es mir immer vor, Zeitungen zu lesen. Passiert ist es leider nie. Aber nein, dieses Jahr wird es anders da, bin ich mir sicher.

11. mein Zimmer immer sauber und aufgeräumt halten //Nein ...

12. früher schlafen gehen // Nope. Den Ziel habe ich vor allem wegen der Schule nicht geschafft, da ich noch bis spät am Abend meine Hausübungen und Aufträge erledigen muss.

13. Vergangenheit hinter sich lassen und die Gegenwart genießen // Diesen Punkt habe ich geschafft und darauf bin ich ebenfalls stolz. Ich weiß, wie schwierig es ist die Vergangenheit hinter sich zu lassen. Klar denke ich manchmal noch an die Vergangenheit, aber so richtig darübergrübeln tue ich es nicht mehr.

14. Chancen sehen und sie auch greifen // Auf jeden Fall, habe ich diesen Punkt geschafft und das in vieler Hinsichten.


2017: neues Jahr - neue Ziele - neues Glück


1. 40 Bücher lesen
Normalerweise wäre die Anzahl an Büchern größer, aber dadurch, dass ich wegen der Schule wenig Zeit habe werde, habe ich die Zahl ein bisschen runtergeschraubt.

2. erfolgreiches Matura
Dieses Ziel hat die oberste Priorität für mich und ich hoffe alles klappt und geht gut aus.

3. Zeitungen lesen bzw. Nachrichten schauen
Ich gebe nicht auf und ich werde mich dazu zwingen, Zeitungen zu lesen.

4. eine eigene Domain
Einer meiner Wünsche ist es, ein eigener Domain zu haben.

5. Spiegelreflexkamera
Schon seit Jahren steht ganz oben auf meiner Wunschliste eine Spiegelreflexkamera. Und diesen Wunsch will ich mir im Jahr 2017 endlich erfüllen.

6. Entscheidung: Studieren oder Arbeiten
Was dieses Thema angeht, wechsle ich meine Meinung sogar noch öfter als meine Unterwäsche. Manchmal bin ich so vom Studieren begeistert und ich weiß, dass ich 100% studieren werde. Einen Tag darauf bin ich überfordert und von der Schule, dann will ich nach der Schule nichts mehr mit Lernen zu tun haben. Ich muss endlich eine Entscheidung treffen!

7. mehr Kochen 
Zu Hause kocht meistens meine Mom. Doch obwohl ich das kochen sehr mag, bin ich nicht wirklich begabt, möchte ich dieses Jahr mehr kochen. 

8. mehr lachen und mehr erleben 
Oh ja! Ich bin zwar ein Mensch, der sich wegen jeder Kleinigkeit kaputt lacht. Und dieses Lachen will ich im Jahr 2017 beibehalten und nicht verlieren. Ich möchte im Jahr 2017 auch mehr erleben. Sei es von der Welt oder auch nur so. 

Wie ihr seht, habe ich im Jahr 2016 nur die Hälfte der Ziele erreicht. Naja, immerhin sind es die Hälfte und ich bin wirklich stolz auf diese Leistung. 2017 wird auf jeden Fall besser, das bin ich mir sicher!


Frohes neues Jahr!
Möge eure Wünsche 2017 in Erfüllung gehen!